[lead]In Villach endeten zwei Serien. ASKÖ Incredibles Villach gewannen ihr erstes Saisonspiel. HSC Eagles Poggersdorf ließen erstmals in der Zwischenrunde Punkte liegen. Letzte Runde in Zwischen- und Qualifikationsrunde wird eingeläutet.[/lead]

Spiele Zwischenrunde

 

EC KAC – City Club United Klagenfurt 6:7 (2:2/2:2/2:3)

Tore: Maximilian Kreiner (2), Florian Kurath, Philip Adlasssnig, Lucas Hernegger, Samuel Witting bzw. Markus Pirmann (2), Marcel Witting (2), Markus Steiner, Thomas Plautz, Markus Kocol

Eine mehr als knappe Sache war das Spiel zwischen dem EC KAC und Meister City Club United Klagenfurt. Die jungen Rotjacken, die trotz Doppelbelastung (Ballhockey, Eishockey Saisonvorbereitung) immer besser in Form kommen, verlangten City Club United alles ab. Bis sechs Minuten vor Spielende stand es ausgeglichen 6:6. Den entscheidenden Treffer zum Sieg des Meisters markierte Markus Pirmann.

 

ASKÖ Villach – BHSV Viktring 9:2 (4:1/3:1/2:0)

Tore: Timo Ettlmayr (3), Lukas Hörnler (2), Luca Wieltschnig, Fabian Stichauner, Thomas Heuchert, Lubos Durica bzw. Florian Pessentheiner, Orhan Alp

BHSV Viktring, im Grunddurchgang noch eine der Überraschungsmannschaften, scheint in der Zwischenrunde nicht in Fahrt zu kommen. Auswärts bei ASKÖ Villach ging Viktring klar mit 2:9 unter. Den Grundstein zum Sieg setzten die Villacher bereits im ersten Drittel, das mit 4:1 an ASKÖ ging. Bei den Villachern kommt Timo Ettlmayr nach seiner Knieoperation immer besser in Fahrt. Gegen Viktring erzielte er drei Tore.

 

VAS Villach – HSC Eagles Poggersdorf 4:3 OT (1:1/1:1/1:1/1:0)

Tore: Adis Alagic (2), Manfred Eder, Juraj Mincak bzw. Manuel Flaschberger, Peter Krenz, Walter Gappitz

Das Spiel zwischen VAS Villach und den HSC Eagles Poggersdorf war nichts für schwache Nerven. Bereits in der Anfangsphase gingen die Hausherren durch Manfred Eder mit 1:0 in Führung. Gleich im Gegenzug glichen die Eagles dank Manuel Flaschberger aus. Im zweiten Abschnitt brachte Peter Krenz die Gäste in Führung. Eine Drangperiode der Villacher, die das HSC-Gehäuse umlagerten, brachte abermals den Ausgleich (Adis Alagic). Nach 31 Sekunden im letzten Drittel war es abermals Alagic, der Eagles-Torhüter Erich Hober mit einem verdeckten Schuss überraschte. Wieder folgte der Ausgleich, diesmal durch Walter Gappitz. Die Overtime musste entscheiden. Diese dauerte genau acht Sekunden, ehe Juraj Mincak den Ball ins Tor der Eagles stocherte.

Für die HSC Eagles war es die erste Niederlage nach neun Runden. Sie bleiben eine Runde vor Ende der Zwischenrunde mit einem Punkt Vorsprung auf Meister City Club United Klagenfurt Tabellenführer.

[table “3” not found /]

Spielplan Zwischenrunde

City Club United Klagenfurt – ASKÖ Villach
2. Juli 2015; 19 Uhr; Sepp Puschnig Halle Klagenfurt

BHSV Viktring – VAS Villach
4. Juli 2015; 18 Uhr; Sepp Puschnig Halle

EC KAC – HSC Eagles Poggersdorf
4. Juli 2015; 20 Uhr; Sepp Puschnig Halle

 

Spiele Qualifikationsrunde

 

ASKÖ Incredibles Villach – UEC Kiebitz Althofen 3:1 (1:0/1:0/1:1)

Tore: Dominik Mosser, Benjamin Lanzinger, Thomas Heuchert bzw. Patrick Koppitsch

Viel Jubel gab es nach 45 gespielten Minuten im Lager der ASKÖ Incredibles Villach. Die Mannschaft feierte mit einem 3:1-Sieg gegen UEC Kiebitz Althofen den ersten Sieg in dieser Saison. Die Villacher agierten mit viel Selbstvertrauen und einem tollen Schlussmann Alfred Tscheinig, der einige gute Saves auf den Asphalt zauberte. Die Incredibles waren das entschlossenere Team, präsentierten sich auch in Unterzahl kompakt und machten mit dem Sieg das Rennen um zwei Play Off-Plätze nochmals spannend.

[table “4” not found /]

Spielplan Qualifikationsrunde

UEC Kiebitz Althofen – Team Zehenthof
30. Juni 2015; 19.30 Uhr, Eishalle Althofen

Team Zehenthof – ASKÖ Incredibles Villach
4. Juli 2015; 19 Uhr; Sportplatz Treffen

LINK:

Ballhockey.at

Kommentare sind geschlossen.