[lead]Für einen jungen Mann geht diese Woche ein Traum in Erfüllung. Die Rede ist vom 20 jährigen Völkermarkter Fabian Schubert. Er wird Profi-Fußballer beim SV Ried[/lead]

Fabian Schubert AKA Kärnten 2008
Fabian Schubert AKA Kärnten 2008

Der ehemalige Kicker der AKA Kärnten (U-15, U-17) konnte mit seinem Stammverein VST Völkermarkt unter seinem ersten Trainer Mario Kuester schon als Jungspund einige Erfolge feiern. Seit der Saison 2011/12 ist Fabian Schubert fixer Bestandteil der Kampfmannschaft des VST Völkermarkt. Die Bilanz im Dress des VST ist mehr als beeindruckend. Fabian Schubert erziehlte in der Zeit von 2011 bis 2015 in genau 100 Spielen 55 Tore für seinen Verein.

Wir haben Fabian Schubert gesprochen und ihn gefragt, wie es zu diesem überraschenden Wechsel zum SV Ried gekommen ist?

Fabian Schubert: Ich habe in Völkermarkt einen guten Bekannten namens „Heinzi“, der hat mir erzählt das die Rieder an mir interessiert sind. Kurze Zeit später kam ein Anruf meiner Sportagentur und teilte mir mit, dass ich ab 22.06. zu einem Probetraining nach Ried eingeladen bin.

Wie wurdest du ihn Ried aufgenommen? Zum Einstand gab es gleich ein Tor!

Fabian Schubert: Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt, die Mannschaft ist wie eine große Familie! Im zweiten Testspiel gegen ZP Sport Pobrezova ist mir gleich ein Tor gelungen, besser kann es fast nicht gehen.

Fabian Schubert in Jubelpose für den VST Völkermarkt
Fabian Schubert in Jubelpose für den VST Völkermarkt

Am Dienstag geht es ins Trainingslager nach Windischgarsten. Mit dem Profi Fabian Schubert?

Fabian Schubert: Vom 30. Juni bis 4. Juli bereiten wir uns mit einem Trainingslager in Windischgarsten auf die neue Saison vor. Während des Trainingslagers stehen unter anderem zwei Testspiele und auch Teambuilding auf dem Programm. Mein Profivertrag wird in dieser Zeit, so wurde es mit SVR-Teammanager Rudi Zauner besprochen, unterzeichnet.

Danke an den VST Völkermarkt

Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinem Stammverein VST Völkermarkt für die Wunderbare Zeit ganz herzlich bedanken. Eure Arbeit vor allem im Nachwuchsbereich ist ist einfach Weltklasse! DANKE!

Danke für das Gespräch und wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute!

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.