EC Liwodruck Spittal vs EC Oilers Salzburg. AHC Division I. Torjubel Salzburg . Eis Sport Arena, Spittal, Kaernten, Austria am 9 December 2017 Foto: Krawagner
EC Liwodruck Spittal vs EC Oilers Salzburg. AHC Division I. Torjubel Salzburg . Eis Sport Arena, Spittal, Kaernten, Austria am 9 December 2017 Foto: Krawagner

Heute Abend also das Nachtrags-Duell Rhinos Althofen gegen Oilers Salzburg (Vorschau ist seit gestern online), morgen Samstag dann die nächste Runde mit gleich zwei Schlagern.

Die Oilers empfangen Titelverteidiger und Tabellenführer RegYou Steindorf, und im Derby empfängt EC Liwodruck Spittal die Eisbären vom UECR Huben. Abgerundet wird der Spieltag von UEC Velden gegen VST Völkermarkt, wo die Adler endlich den ersten Sieg und Neo-Coach Guido Moser, der auf Gilbert Kühn folgte, einfahren wollen.

VST Adler Völkermarkt vs 1.EHC Althofen. AHC Division I. Player . Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 6 December 2017 Foto: Krawagner
VST Adler Völkermarkt vs 1.EHC Althofen. AHC Division I. Player . Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 6 December 2017 Foto: Krawagner

Oilers gegen RegYou Steindorf wird wieder im Livestream zu sehen sein. Den Link findet ihr rechtzeitig hier auf Sport-Fan.at. Das erste Spiel dieser beiden Mannschaften in dieser Saison war ein ,,Torfestival“, aus dem die Kärntner schlussendlich als 9:7-Sieger vom Eis gingen. Also kein Grund für die Salzburger vor den Steindorfern in Ehrfurcht zu erstarren. ,,Wir spielen zu Hause und ich glaube, dass Steindorf ein Gegner ist, der uns liegt, dessen Spielweise uns entgegenkommt“, meinte Oilers-Topscorer David Wechselberger nach dem Sieg in Spittal.

In der Mozartstadt kommt es ja morgen zum Duell der Liga-Highscorer. Auf der einen Seit eben David Wechselberger, der in sechs Spielen 20 Punkte (5 Tore/15 Assists) verbuchen konnte, bei den Gästen Michael Köfeler, der in nur 5 Spielen auf 18 Punkte (10 Tore / 8 Assists) kam. Und RegYou Steindorf ist ja die Tormaschine der Liga, erzielte schon 44 Tore. Nur zu Faschingsbeginn am 11.11, bei der einzigen Niederlage in Huben (3:5) stotterte der Motor der Tormaschine Steindorf etwas. 5,5 Tore erzielt die Mannschaft von Martin ,,Bongo“ Hohenberger im Schnitt.

UECR Huben vs ESC RegYou Steindorf. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Huben, Kaernten, Austria am 11 November 2017 Foto: Krawagner
UECR Huben vs ESC RegYou Steindorf. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Huben, Kaernten, Austria am 11 November 2017 Foto: Krawagner

Aber sollten die Topscorer einmal schwächeln, stehen andere Spieler sofort bei Fuß. Zweibester Scorer bei den Steindorfern ist Christoph Martinz, der auch schon 14 Punkte (5 Tore/9Assists) verbuchen konnte, bei den Hausherren folgt auf Wechselberger Andre Flatscher mit 11 Punkten (5 Tore /6 Assists).

Interessant wird zu beobachten sein, wie die Oilers den Stress verkraften, spielen sie doch heute Abend noch in Althofen. Ganz wichtig für die Salzburger: Einser-Goalie Gregor Kohlhauser wird wieder zur Verfügung stehen. Eine Chance für die Salzburger, die Mannschaft vom Ossiacher See in die Schranken zu weisen, liegt wohl darin, dass Köfeler und Co. mit einer Rumpftruppe nach Salzburg reist. Auch Hohenberger selbst wird wieder die Eisschuhe schnüren. Im Tor erhält diesmal Rene Baumann den Vorzug: ,,Wir kriegen gerade noch zwei Linien zusammen. Pewal ist beim U20-Nationalteam im Trainerstab, Moser, Michentaler, Dobner, Teppert, Steindorfer und Ropatsch fehlen verletzungsbedingt, sind krank oder müssen arbeiten“, seufzt der Ex-DEL- und Ebel-Crack.

Sicher heiß wird das Derby in Spittal. Erstens weil die Mannschaft von Rene Wild – Liwodruck Spittal, beim ersten Derby in Huben mit 3:4 eine knappe Niederlage einstecken musste, zweitens weil die Spittaler im vierten Heimspiel in Folge endlich den ersten Sieg einfahren wollen und schlussendlich drittens weil die Derbies in Oberkärnten immer ein Zuschauermagnet sind – es werden wohl an die 200 Fans aus Huben mit dabei sein und mit den Spittaler Anhängern für eine tolle Stimmung sorgen! Spittals Top-Verteidiger Marco Zorec hatte ja schon nach der knappen Niederlage am vergangenen Samstag gemeint: ,,Jetzt kommt das Derby gegen Huben. Und gerade in Derbies sind schon viele Serien zu Ende gegangen. Es wird Zeit für den ersten Sieg.“

EC Liwodruck Spittal vs EC Oilers Salzburg. AHC Division I. Wechselberger David (#25 EC Oilers Salzburg) Zorec Marco (#38 EC Liwodruck Spittal) Zauchner Rene (#1 EC Liwodruck Spittal). Eis Sport Arena, Spittal, Kaernten, Austria am 9 December 2017 Foto: Krawagner
EC Liwodruck Spittal vs EC Oilers Salzburg. AHC Division I. Wechselberger David (#25 EC Oilers Salzburg) Zorec Marco (#38 EC Liwodruck Spittal) Zauchner Rene (#1 EC Liwodruck Spittal). Eis Sport Arena, Spittal, Kaernten, Austria am 9 December 2017 Foto: Krawagner

Interessant zu beobachten wird sein, wie die Hausherren die Toplinie der Osttiroler mit Ex-Ebel-Crack Martin Pewal und Johannes Warscher in den Griff bekommen. Das Topduo der Hubener, das aus einem sehr starken Kollektiv noch herausragt, verzeichnete zusammen schon 26 Punkte – harmoniert perfekt.

In der dritten Partie empfangen die noch punktelosen Veldener (der Sieg gegen Pontebba wurde ja gestrichen) die Adler aus Völkermarkt, die zurück auf die Siegesstraße wollen. Leicht machen des die Veldener rund um Routinier Josef ,,Seppi“ Sulzbacher aber keinem Gegner. Auch Huben und Spittal mussten bis zur letzten Minute fighten um schlussendlich als Sieger vom Eis gehen zu können. Ganz schwer wird es für die ,,Jungspunde“ vom Wörthersee die Ex-Kac-Asse wie David Schuller, Markus Pöck, Harald Ofner, Herbie Ratz etc. aber auch wieselflinke Cracks wie Sandro Czechner, Lukas Titze usw. in den Griff bekommen werden.

Eines ist für die Eishockeyfans in Kärnten und Salzburg aber klar: Ein Gang in die Eishallen, oder Vorglühen vor dem TV-Gerät beim Livestream von sport-fan.at in Kooperation mit Platin TV ist der perfekte Auftakt in den Samstag Abend. Egal wo – wir freuen uns auf euch.

Also entweder auf in die Halle oder das Spiel per Livestream auf sport-fan.at verfolgen. Den Link findet ihr hier.

Alle Tore und Interviews hier zum Nachschauen.

Rüdiger Wratschnig

Kommentare sind geschlossen.