Das HLA-Team des SC kelag Ferlach nimmt an diesem Wochenende am internationalen Turnier im Südtiroler – Brixen teil. Dort treffen, unter der EHF Patronanz, vom 19. bis 21. Jänner je zwei Spitzenhandballteams aus den vier Ländern Italien, Schweiz, Slowenien und Österreich beim „Alpe Adria Cup“ aufeinander. Der zweite österreichische Vertreter heißt HC ALPLA Hard.
Alle teilnehmenden Mannschaften sind durchaus Spitzenteams ihres Landes. Das Gastgeberland ist mit den Serie-A-Klubs Bozen und Pressano vertreten, die Schweiz entsendet die A-Ligaklubs BSV Bern und HSC Aarau, die slowenischen Spitzenteams kommen aus Krka Novo Mesto und Maribor.
Der SC kelag Ferlach trifft am Freitag auf Aarau, der HC Hard auf Krka. Die Gegner am Samstag und Sonntag hängen von den Freitag-Ergebnissen ab.
Für SCF-Trainer Ivan Vajdl ist dieses Turnier die ideale Einstimmung auf die am 10. Februar mit dem Heimspiel gegen die HSG Graz beginnende spusu HLA Quali-Runde der Handball-Liga Austria: „Wir werden bei diesem Turnier ordentlich gefordert sein und haben die Möglichkeit, alle Kaderspieler auf ihre Form und Belastbarkeit nach der Meisterschaftspause zu testen.“ 18 Spieler aus Ferlach machen die Reise mit.

Sportminister Strache kommt zum SC Ferlach
Erst wenige Tage im Amt, stattet der neue Sportminister der Republik, Vizekanzler H.C. Strache, als einem der ersten Vereine Österreichs am Donnerstag von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr dem Mehrspartenverein SC Ferlach in der Ferlacher Ballspielhalle einen Besuch ab. HC Strache wird den Ferlacher Handball- und Karatenachwuchs beim Training zu sehen und das Handballmännerteam nach Italien verabschieden.

SC Ferlach

Kommentare sind geschlossen.