Start Eishockey AHC Division 1 Division I: Livestream – LiWOdruck Spittal und 1. EHC Althofen im Spiel...

Division I: Livestream – LiWOdruck Spittal und 1. EHC Althofen im Spiel der letzten Chance.

VST Adler Völkermarkt vs UECR Huben. AHC Kärnten Division I. Eishockey Playoff. Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 9 February 2018 Foto: Krawagner
VST Adler Völkermarkt vs UECR Huben. AHC Kärnten Division I. Eishockey Playoff. Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 9 February 2018 Foto: Krawagner
,,Siegen oder Fliegen“, das ist heute das los von LiWOdruck Spittal und dem 1. EHC Althofen. Beide Teams liegen in den Halbfinalserien 0:2 zurück. Siegen heute ESC RegYou Steindorf und die VST Wild Adler Völkermarkt wieder, können sich die Spieler der Verlierer genüsslich einen Badeurlaub am vielleicht noch etwas zu kalten Wörthersee gönnen.
 
Doch von Aufgeben ist weder bei Spittal noch bei Althofen die Rede: ,,Wir waren in beiden Spielen auf Augenhöhe mit den Völkermarktern, scheiterten nur an unserer Chancenverwertung aber das Leiden schleppen wir ja leider schon länger mit uns herum“, sagt Althofens Coach Andreas Ullrich.
 
Für seine Mannschaft ist er trotz der beiden knappen Niederlagen voll des Lobes: ,,Wir haben jedes Mal eine Top-Performance abgeliefert.“ Etwas mehr Fingerspitzengefühl fordert er von den Schiedsrichtern: ,,Das Quartett bei uns in Althofen war Spitze. Aber die Strafe in der Overtime in Völkermarkt hätte man einfach nicht pfeifen müssen.“
 
Verzichten muss Ullrich heute auf Lukas Telsnig, Nicolas Reisinger, Philipp Bauer und Marc Ettinger. Eines ist Ulrich aber klar: ,,Völkermarkt hat jetzt alle Trümpfe in der Hand.“ Einig sind sich Ullrich und sein Völkermarkter Gegenpart Guido Moser aber in einem: ,,Die Serie hat ein unglaubliches Niveau, bietet alles was man im Eishockey gerne sieht.“ Ullrich kann aber auf den bisherigen Auftritten seiner Mannschaft in Völkermarkt aufbauen. In drei Spielen gab es zwei Siege und eben die unglückliche Overtime-Niederlage durch ein Tor von Lukas Titze vergangenen Samstag.
 
VST Adler Völkermarkt vs 1.EHC Althofen. AHC Division I. Player . Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 6 December 2017 Foto: Krawagner
VST Adler Völkermarkt vs 1.EHC Althofen. AHC Division I. Player . Eishalle, Völkermarkt, Kaernten, Austria am 6 December 2017 Foto: Krawagner
Moser warnt davor, sein Team schon im Finale zu sehen. ,,Sicher wollen wir den Sack heute zumachen, aber der dritte Sieg ist immer der Schwerste.“ Voll des Lobes ist der Coach für die bisherigen Leistungen seiner Mannschaft: ,,Alle sind Spitze aber was Hannes Enzenhofer zuletzt gehalten hat, ist einfach nur noch unglaublich.“
 
Bei den Völkermarktern fehlt ,,nur“ Thomas Rack sicher, Kapitän Peter Mateika, der eine schwere Grippe hatte, entscheidet nach dem Aufwärmen ob es geht. Übrigens: Wer wie die Adler aus Völkermarkt eine dritte Linie mit Heiko und Harald Ofner sowie Patrick Edlinger aufbieten kann, muss sich vor niemandem in der Liga in die Hose machen.
 
ZUM LIVESTREAM
 
,,Jedes Spiel beginnt bei null zu null, wir werden uns sicher nicht kampflos unserem Schicksal ergeben“, stellt Hornets-Coach Rene Wild vor dem schweren Gang zu Titelverteidiger RegYou Steindorf klar. Und Kevin Essmann, Hornets-Kapitän und immer ein Vorbild was Willen und Einsatz betrifft sagt kämpferisch: ,,Aufgegeben wird maximal ein Brief aber wir werden unser Letztes geben um wieder in die Serie zurückzukommen.“
 
UECR Huben vs ESC RegYou Steindorf. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Huben, Kaernten, Austria am 11 November 2017 Foto: Krawagner
UECR Huben vs ESC RegYou Steindorf. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Huben, Kaernten, Austria am 11 November 2017 Foto: Krawagner

Auch Steindorf-Coach Martin Hohenberger, der von einer Grippe geplagt wird, warnt vor dem Gegner: ,,Wir müssen den Ball flach halten, gewonnen haben wir noch lange nicht. Das ist sicher keine gmahte Wiesn für uns.“ Was er sich erwartet: ,,Die werden spielen Hurra die Gams und ihr letztes Hemd geben, um ihre letzte Chance kämpfen.“
 
Auf was Hohenberger baut: ,,Wir halten alle zusammen, wollen heute schon den Finaleinzug klar machen.“ Verzichten muss Hohenberger heute auf Oliver Oberrauner, Michael Köfeler und vielleicht Roland Steinberger und Daniel Gasser. Aber wer trotzdem noch auf einen Marko Pewal, Christof Martinz, Patrick Ropatsch, Andreas Wiedergut, Fabian Stichauner etc. etc. setzen kann, dem muss nicht Angst und Bange sein.
 
Also liebe Eishockeyfreunde – auf in die Hallen – wer sich das nicht ansieht ist selbst schuld. Spielbeginn ist in Steindorf um 19.45 und in Völkermarkt um 20.15 Uhr. Das Spiel in Völkermarkt wird auch von sport-fan.at in Kooperation mit Platin TV im Livestream (Link auf sport-fan.at) übertragen.
 
ZUM LIVESTREAM
 
Rüdiger Wratschnig

Keine Kommentare