SC FERLACH News: Woche der Entscheidung für unsere spusu HLA Jungs

188
Produktplazierung
Gleich zwei Schlüsselspiele gibt es diese Woche für den SC Kelag Ferlach. Am Mittwoch gastiert man auswärts bei der HSG Graz, am Samstag empfängt die Truppe von Ivan Vajdl im ORF Sport+ Live-Spiel Sparkasse Schwaz.

Dabei ist von der Tabellenführung in der Qualifikationsrunde der spusu HLA bis zum Relegationsplatz alles möglich.

Beim SC Kelag Ferlach gilt vorerst einmal die volle Konzentration auf Graz. Die Steirer hatten als bisher einzige Mannschaft unser Team in der Qualifikationsrunde besiegt. Die Grazer liegen auch nur einen Punkt hinter unserer Mannschaft.
Im Lager der Ferlacher sind sich alle über die Brisanz dieser Begegnung im klaren. Kapitän Dean Pomorisac: „Wir müssen alles geben, um in Graz zu punkten. Wir müssen uns vor allem in der Deckung gegenüber dem ersten Spiel gewaltig steigern. Da machte uns die Aufbaureihe der Grazer nicht weniger als 22 Tore. Das war eindeutig zu viel“.
Der SC Kelag Ferlach fährt aber mit breiter Brust nach Graz. Die letzten drei Spiele konnten gewonnen werden. Im Frühjahr ist man auswärts noch ungeschlagen. Mittels Videostudium hat man sich auf dieses Match vorbereitet. Aus einer guten Deckung möchte man das Tempospiel forcieren. Damit das Vorhaben gelingt, muss die Aufbaureihe der Grazer mit Ales Pajovic, Nemanja Belos und Matjaz Borovnik in den Griff bekommen werden. Gelingt das Vorhaben, würden Pomorisac & Co einen großen Schritt Richtung Viertelfinale machen.
Noch bangt man beim SC Kelag Ferlach um den Einsatz von Spielmacher Janez Gams. Der Slowene leidet noch immer an einer im Spiel gegen Linz erlittenen Muskelverletzung. Alexander Semikov hingegen ist einsatzfähig. Ihm wurden die Nähte am Kopf entfernt.

SC Ferlach