Kevin Kapstad heuert bei den LIWEST Black Wings an

175
EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen EHC Liwest Black Wings Linz. Kevin Kapstad, (KAC), Corey Locke (Linz). Klagenfurt, am 28.9.2017. Foto: Kuess
EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen EHC Liwest Black Wings Linz. Kevin Kapstad, (KAC), Corey Locke (Linz). Klagenfurt, am 28.9.2017. Foto: Kuess
Produktplazierung

Die Abwehr der LIWEST Black Wings nimmt zusehends Gestalt an. Mit der Verpflichtung
von Kevin Kapstad verfügen die Linzer nun schon über sechs Verteidiger für die EBEL
Saison 2018/19 – nur noch ein Defensivplatz ist frei!

Die Torhüterpositionen sind besetzt und nun ist auch der vorletzte Platz in der Abwehr
vergeben. Mit dem US Amerikaner Kevin Kapstad kommt ein Verteidiger, der in den letzten
drei Jahren für Rekordmeister KAC aufs Eis gegangen ist. Der 32-Jährige gilt als
Offensivverteidiger, guter Eisläufer und solider Defensivakteur.

Kapstad hat sich nach seiner Juniorenzeit im College von New Hamshire seine Sporen
verdient und wechselte unmittelbar nach seiner Uni-Zeit nach Europa. Über die zweite
Deutsche Liga, wo er für Riessersee und Landshut spielte, gelangte der Verteidiger nach
Schweden. Mit Leksand schaffte Kapstad den Aufstieg in die SHL und stand insgesamt drei
Jahre im Kader der Schweden. Im Jahr 2015 folgte schließlich der Wechsel nach Österreich,
wo er in der Erste Bank Eishockey Liga 150 Partien für den KAC absolvierte. Dabei stehen
25 Tore und 57 Assists zu Buche. Zehn Mal war Kapstad mit den Klagenfurtern auch in der
Champions Hockey League im Einsatz und brachte es dabei auf 2 Tore, sowie 3 Assists.

Bei den LIWEST Black Wings ist Kevin Kapstad der sechste Verteidiger im Kader für die
Saison 2018/19. Das bedeutet, dass Trainer Troy Ward derzeit noch auf der Suche nach
seinem siebten und damit auch letzten Puzzlestein für die Abwehr ist.
Erste Testspiele