Ferlacher Handballfans, die sich auch dafür interessieren, was hinter den heimischen Topteams an Nachwuchs heranwächst, kommen an den nächsten beiden Wochende voll auf ihre Rechnung:  An diesem Wochenende ist die Ballspielhalle Ferlach der Schauplatz der österreichischen Staatsmeisterschaften im Handballnachwuchs der weiblichen U 14.

Kärntens Vertreter, der SC Ferlach (Bild), trifft dabei in eigener Halle auf die Meister aus Niederösterreich (Hypo NÖ), aus Wien (WAT Atzgersdorf), der Steiermark (HSG Bärnbach/Köflach) sowie auf WAT Fünfhaus und Korneuburg. 

Großer Favorit ist die Südstadt, die Ferlacherinnen sind nur  krasser Außenseiter. Trainer Hans Certov: „Wir wollen in erster Linie Erfahrungen sammeln und nehmen jeden Punkt“. Das Turnier beginnt am Samstag um 13 Uhr – die Ferlacherinnen treffen um 15 Uhr auf  WAT Fünfhaus und um 17 Uhr auf Hypo NÖ – und endet am Sonntag mit dem Finale um 14 Uhr.

Eine Woche später will dann die Ferlacher männliche U 13 bei den Österreichischen Meisterschaften zu Hause um die Medaillen mitspielen.

SC Ferlach