Im ersten Spiel des Wolfgang Fürstler Gedenkturnier traf der SC Kelag Ferlach auf den kroatischen Vertreter RK Varazdin. Von Beginn an zeigte die Mannschaft eine Topleistung in der Defensive. Auch im Angriff zeigte die Mannschaft tolle Spielzüge. Speziell über den Neuzugang Blaz Klec kam man immer wieder zum Erfolg. Mit einem 14:10 ging es in die Pause. Auch in Hälfte zwei ließ man den Gästen wenig Spielraum. Auch die Jungen Spieler zeigten eine gute Leistung. Letztendlich gewann der SC Kelag Ferlach überraschend deutlich mit 26:16.

Im zweiten Spiel des Tages zeigten sich die Kroaten stark verbessert, und boten dem slowenischen Vizemeister RK Ribnica einen harten Kampf. Erst gegen Ende konnte sich Ribnica absetzen und gewann mit 25:17.

Im letzten Spiel des Tages lief es für den SC Kelag Ferlach nicht mehr ganz so gut. Immer wieder blieb man in der starken Deckung der Slowenen hängen. Dadurch kam Ribnica zu einfachen Kontertoren. Trotz der letztendlich deutlichen 17:24 Niederlage war es ein toller Test für die in 14 Tagen beginnende Meisterschaft.

Kommende Woche gibt es zwei weitere Testspiele für den SC Kelag Ferlach. Am Mittwoch um 19 Uhr kommt Slovenj Gradec nach Ferlach, und am Freitag gastiert man beim Aufsteiger Leoben.

SC Ferlach

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.