Start Livestreams Eishockey Schiris stellen sich hinter Kollegen Mayer – Halbfinalkracher in Völkermarkt und Spittal

Schiris stellen sich hinter Kollegen Mayer – Halbfinalkracher in Völkermarkt und Spittal

Mike David (Referee) Mayer Andreas (Referee) Ettlmayr Timo (Referee) Franzel Reinhard (Referee) ; ESC RegYou Steindorf - VST Adler Völkermarkt am 19.01.2019 in STEINDORF (OSSIACHERSEE HALLE), AUSTRIA, Photo: Ernst Krawagner
Mike David (Referee) Mayer Andreas (Referee) Ettlmayr Timo (Referee) Franzel Reinhard (Referee) ; ESC RegYou Steindorf - VST Adler Völkermarkt am 19.01.2019 in STEINDORF (OSSIACHERSEE HALLE), AUSTRIA, Photo: Ernst Krawagner

Rüdiger Wratschnig – Division 1: Heute zwei Halbfinalkracher in Völkermarkt und Spittal – Schiris stellen sich hinter Kollegen Mayer. Samstag wird ein Halbfinale wieder live übertragen.

Aufregung um den gestrigen Bericht auf sport-fan.at über die Schirileistung beim ersten Halbfinale zwischen Steindorf und Völkermarkt. Die herbe Kritik an Schiedsrichter Andreas Mayer von Spielern und Funktionären beider Mannschaften, wollen Kollegen, Schiedsrichter-Chef Michael Baumer und auch Coaches anderer Division-1-Teams so nicht stehen lassen.

Michael Baumer: „Wir leiten über 700 Spiele in der Saison und sind dabei bemüht immer unser Bestes zu geben. Natürlich sind auch wir nicht vor Fehlern gefeilt, aber diese Kritik ist nicht angemessen und auch nicht nachvollziehbar. Mein Kollege ist ein sehr routinierter und ehrgeiziger Schiedsrichter, er kann auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken.
Oft fehlt es den Trainern und Spielern am nötigen Respekt den Schiedsrichtern gegenüber, wir kritisieren ja auch nicht deren Arbeit. Eine sachliche und fundierte Kritik wird auch unsererseits angenommen und respektiert. Aber es als eine Schande zu bezeichnen, ist in meinen Augen eine Frechheit. Herrn Kert fordere ich auf, sich von dem Schande-Sager zu distanzieren und sich zu entschuldigen.“

Andreas Ullrich - 1.EHC Althofen
Andreas Ullrich – 1.EHC Althofen

So meint Althofen-Coach Andreas Ullrich: ,,Mayer macht sicher auch Fehler wie alle Schiedsrichter, aber er ist einer von denen, mit denen man normal reden kann und der auch auf die Spieler zugeht.“

Und Flo Mühlstein, Trainer der LiWodruck Hornets Spittal ergänzt: ,,Wir sind alles nur Menschen. Man muss auch schauen, in welcher Form Kritik geäußert wird. Wir sind alle keine Vollprofis. Egal ob Schiedsrichter, Spieler oder Coach. Wir müssen alle am nächsten Tag aufstehen und unserer Arbeit nachgehen. Am wichtigsten ist, dass es keine Verletzten gibt.“

Christoph Sternat, EBEL-Schiri und live in Steindorf als Zuschauer vor Ort, bricht die Lanze für seinen Kollegen: ,,Die Kritik ist völlig überzogen. 52 Minuten war die Leistung von Mayer und Florian Widmann tadellos. Es ist zwar richtig, dass Ihnen dann in der entscheidenden Phase durch Stellungsfehler zwei matchentscheidende Fehler passiert sind, aber das soll zwar nicht aber es kann leider passieren.“

Finale 1 ESC RegYou Steindorf vs VST Adler Völkermarkt. AHC Kärnten Division I. Eishockey . Ossiacher See Halle, Steindorf, Kaernten, Austria am 3 March 2018 Foto: Krawagner
Christoph Sternat – ESC RegYou Steindorf vs VST Adler Völkermarkt. AHC Kärnten Division I. Eishockey . Ossiacher See Halle, Steindorf, Kaernten, Austria am 3 March 2018 Foto: Krawagner

Sternat stellt auch unmissverständlich klar: ,,Es gibt in Kärnten keine zwei Kategorien von Schiris – Gute und Schlechte. Wir sind alle Schiedsrichter und versuchen unsere Aufgabe so gut wie möglich zu lösen.“ Der oft harten Kritik von Spielern, hält der Germanistik-Student, der früher selbst beim VSV spielte, entgegen: ,,Die meisten Spieler wissen gar nicht, wie umfangreich die Regeln sind und wie diese ausgelegt werden sollen.“ Zur Kritik, dass nicht er und Christian Ofner, die ja vor Ort waren, das Spiel geleitet haben, stellt Sternad klar: ,,Erstens weiß keiner ob wir es besser gemacht hätten und es wäre gar nicht möglich gewesen. Wir waren das ganze Wochenende voll eingeteilt.“

Halbfinal-Serie Althofen – Spittal 1:0

Heute Abend finden die zweiten Spiele der Halbfinal-Serien zwischen den Rhinos Althofen und LiWoDruck Hornets Spittal sowie RegYou Steindorf und VST Adler Völkermarkt statt. In Spittal geht es um 20 Uhr los. Im ersten Halbfinalel behielt ja der Dominator der Vorrunde – Rhinos Althofen – mit 5:3 die Oberhand.

EC LiWOdruck Spittal vs 1.EHC Althofen. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Spittal, Kaernten, Austria am 23 December 2017 Foto: Krawagner
EC LiWOdruck Spittal vs 1.EHC Althofen. AHC Kärnten Division I. Foto: Krawagner

Althofen-Coach Andreas Ullrich erwartet einen heißen Tanz: ,,Im ersten Spiel ging es sehr hart zur Sache, viele Stockschläge und Provokationen standen auf der Tagesordnung.“ Trotzdem zollt Ullrich dem Gegner Respekt: ,,Sie haben das tough gemacht, haben uns alles abverlangt und sind ganz anders aufgetreten als in der Presaison.“

Eines ist Ullrich klar: ,,Den ersten von drei Schritten haben wir gemacht, jetzt ist Spittal unter Zugzwang.“ Althofen wird heute wegen angeschlagenen und berufsmäßig verhinderten Spielern ausnahmsweise keine vier Linien stellen können. ,,Aber wir sind gut vorbereitet, haben einige adaptiert und haben auch die Qualität heute den zweiten Sieg einzufahren. Aber es wird sicher eine enge Partie.“

EC LiWOdruck Spittal vs 1.EHC Althofen. AHC Kärnten Division I. Player . Eisstadion, Spittal, Kaernten, Austria am 23 December 2017 Foto: Krawagner
EC LiWOdruck Spittal vs 1.EHC Althofen. AHC Kärnten Division I Foto: Krawagner

Dieser Meinung schließt sich Mühlstein an: ,,Wir hoffen auf eine lange Serie.Wir werden alles dagegen halten, was wir haben.“Mühlstein kann aus dem Vollen schöpfen. Auch der Kaptiän Kevin Essmann, der in Althofen ein Cut erlitt, wird natürlich mit von der Partie sein. Essmann ist ja für das Spiel der Hornets extrem wichtig. ,,Er kann die Mannschaft mitreißen, trägt nicht umsonst das C auf der Brust“, lobt Mühlstein den Center der ersten Linie.

Bei den Goalies wird heute Rene Zauchner beginnen. ,,Das hat überhaupt nichts mit der Leistung von Markus Bacher im ersten Spiel zu tun. Unsere beiden Goalies sind top.“
Zur Qualität der Ligamein Mühlstein: ,,Das Niveau wird immer besser. Es ist schon lange keine Altherren-Liga mehr. Aber man muss auch immer mehr arbeiten um Erfolg zu haben.“

Halbfinal-Serie Steindorf – Völkermarkt 1:0

Josef Kerth - Finale 1 ESC RegYou Steindorf vs VST Adler Völkermarkt. AHC Kärnten Division I. Eishockey . Ossiacher See Halle, Steindorf, Kaernten, Austria am 3 March 2018 Foto: Krawagner
Josef Kerth – ESC RegYou Steindorf vs VST Adler Völkermarkt. AHC Kärnten Division I. Foto: Krawagner

In Völkermarkt geht es um 20.15 los.Hier brennt man nach dem knappen 6:7 in Steindorf im ersten Spiel natürlich auf Revanche. Josef Kerth: ,,Natürlich gleichen wir heute aus, wir hätten ja schon das erste Spiel gewinnen müssen, aber das müssen wir vergessen und wieder Vollgas geben.“

Coach Alexander Sivec kann heute wieder auf Niko Holzer und Patrick Edlinger, der wohl in die erste Linie zu Mateika kommt, zurückgreifen. torhüter Hannes Enzenhofer hat seine Schlittschuhe wegen Adduktorenproblemen endgültig an den Nagel gehängt – hier hat man aber mit Christian Arneitz einen Top-Ersatz. Getrennt hat man sich bei den Adlern nach Diskrepanzen von Christian Stolz. Dave Schuller fehlt verletzungsbedingt, Florian Zelloth ist erkrankt.

Stolz Christian (#25 VST Adler Voelkermarkt) Arneitz Christian (#31 VST Adler Voelkermarkt) Mosser Dominik (#20 ESC RegYou Steindorf) Ropatsch Patrick (#6 ESC RegYou Steindorf) Weißnegger Maximilian (#5 VST Adler Voelkermarkt) ; ESC RegYou Steindorf - VST Adler Völkermarkt am 19.01.2019 in STEINDORF (OSSIACHERSEE HALLE), AUSTRIA, Photo: Ernst Krawagner
Stolz Christian (#25 VST Adler Voelkermarkt) Photo: Ernst Krawagner

Zum Abschluss liebe Eishockeyfreunde noch eine gute Nachricht.Am Samstag können wir endlich wieder ein Spiel der Divivion 1 live übertragen. Welche Partie ausgewählt wird, werden wir euch rechtzeitig bekannt geben.

Also auf in die Hallen und schaut euch die Halbfinali live an. Die Teams freuen sich auf euch.