; 1.EHC ALTHOFEN - VST ADLER VOELKERMARKT am 18.12.2018 in ALTHOFEN (EISHALLE), AUSTRIA, Photo: Ernst Krawagner
; 1.EHC ALTHOFEN - VST ADLER VOELKERMARKT am 18.12.2018 in ALTHOFEN (EISHALLE), AUSTRIA, Photo: Ernst Krawagner

Noch steht es in den Sternen wie es in der Eishockey-Division I weitergeht, ob überhaupt und wann gestartet werden kann.

Der Einstieg von Zell am Sèe scheint fix, auch die Teilnahme der besten steirischen Klubs ist noch nicht (ganz) vom Tisch. Doch dieses Szenario ist wohl eher für die Saison 2021/22 ein sehr heißes Thema, obwohl schon jetzt eine Liga mit zwölf Teams und zwei Divisionen – Ost und West- viele zu überzeugen wüsste.

Egal, wir werden sehen wie es kommt, Hauptsache Eishockey kann im Nachwuchs und allen Klassen wieder in halbwegs normaler Form und vor Fans wieder gespielt werden.
Hinter den Kulissen wird aber bei allen Teams der Division I an den Teams für die kommende Saison gebastelt.

Bei Soccerzone Steindorf sitzt wohl der Stachel über den verlorenen Meistertitel doch tiefer, als man es zuzugeben bereit ist. So will man künftig auf jeden Fall immer zumindest drei Linien am Spielbericht stehen haben, dafür werden auch wieder einige junge Spieler zur Mannschaft dazustoßen. Aber man will auch die Qualität noch einmal erhöhen. So soll Andreas Wiedergut, der ja knapp vor der letzten Saison sagen wir einmal nicht ganz einvernehmlich zu den Adlern nach Völkermarkt wechselte, ziemlich sicher zurückkehren, was die Qualität der Defensive sicher noch einmal extrem steigern würde. Im Tor wird zu Rene Baumann wohl wieder ein Top-Talent von den Adlern aus Villach stoßen.

Aber in der Offensive wird am Ossiacher See am großen Kracher gebastelt. Wie sport-fan.at in Erfahrung bringen konnte, steht Franz Wilfan ante Portas. ,,Funke“ spielte ja die letzten acht Jahre bei den Eisbären in Zell am See und war dort zuletzt in der AHL auch Kapitän. Wilfan, der aus der KAC-Schule kommt, ist in der Offensive sowohl am linken als auch am rechten Wing einsetzbar und ein Garant für Tore und Assists – würde auch die Liga noch einmal aufwerten.

Die Verpflichtung des 34-Jährigen wäre wohl ein klares Signal, wohin die Reise von Soccerzone Steindorf heuer gehen soll – nämlich den Meistertitel von den extrem starken Rhinos, die auch an ein, zwei Verstärkungen dran sein sollen, zurückzuholen.
So könnte derzeit das Line-Up des Vizemeisters aussehe: Tor: Baumann, Moser; Verteidigung: Wiedergut, Stolz, Klimbacher, Untersteiner, Friedrich, Stichauner; Angriff: Wilfan, Martinz, Petrik, Gasser, Teppert, Kravanja, Pöck, Ropatsch, Friedrich, Wuntschek, Maurer und zwei junge Spieler.

Wir werden euch liebe Eishockeyfans laufend informieren sobald es etwas Neues gibt und hoffen natürlich, dass es pünktlich im Oktober losgeht. Bis bald…..

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here