EC VSV Transferbombe – Power-Forward in der Draustadt
EC VSV - Robert Sabolic

Die Tinte ist trocken – der EC VSV landete einen sensationellen Transfercoup: Der slowenische Nationalstürmer Robert Sabolic wird das Trikot der Villacher

„Adler“ tragen, hat heute einen Vertrag für die nächsten beiden Spielzeiten unterschrieben. Der 33-Jährige spielte unter anderem bereits sehr erfolgreich in der DEL, der tschechischen Extraliga, der SHL, der KHL oder in der Schweizer National League. Sabolic gilt als Power-Forward, der äußerst schnell ist, keinen Puck verloren gibt und nicht nur über einen hervorragenden Schuss, sondern auch über eine hohe Spielintelligenz verfügt. Sein Punkteschnitt lag in diesen Top-Ligen stets zwischen sensationellen 0.45 und 0.75 Punkte pro Spiel. Jetzt wechselt der torgefährliche Flügelstürmer nach Villach!

EC VSV-General Manager Andreas Napokoj ist überglücklich, dass es gelungen ist, mit Robert Sabolic einen international erfahrenen Top-Flügelstürmer zu verpflichten: „Robert ist ein exzellenter Eisläufer und enorm schneller Spieler, der ganz genau weiß, wo das Tor steht. Bei allen seinen offensiven Qualitäten ist er aber auch ein Spieler, der auf die Defensive nicht vergisst und auch nach hinten hart arbeitet. Er ist ein Goalscorer, ein winner-Typ, der bereits in mehreren internationalen Top-Ligen seine Klasse bewiesen hat. Allein in der so starken KHL hat Sabolic in 181 Spielen 104 Punkte gesammelt, davon 48 Tore erzielt. Er wird unser Team noch stärker, noch torgefährlicher machen – wir freuen uns auf ihn!“

DEL-Champion 2014 mit dem ERC Ingolstadt

Der 1,83 Meter große Sabolic begann seine Profikarriere in seiner Heimatstadt Jesenice, wo er in den Saisons 2009/10 sowie 2010/11 slowenischer Meister wurde, ehe ihn sein Karriereweg unter anderem über Södertälje SK in Schweden und Poprad in der Slowakei, zum ERC Ingolstadt in der DEL, Sparta Prag in Tschechien, Vladivostok und Novgorod in der russischen KHL oder zu Ambrì-Piotta in die Schweizer National League führte. In der vergangenen Saison stürmte er in der DEL für die Krefeld Pinguine, wo er mit 17 Toren zweitbester Scorer des Teams war.

Neben zahlreichen Einsätzen bei Weltmeisterschaften und der Teilnahme bei zwei Olympischen Spielen für sein Heimatland Slowenien gehört der

DEL-Titelgewinn mit dem ERC Ingolstadt in der Saison 2013/14 zu den wohl größten Erfolgen des torgefährlichen Linksschützen. Außerdem hat er 22 Spiele in der European Champions Hockey League für Sparta Prag und Ambri`-Piotta bestritten und auch dabei mit insgesamt neun Punkten seine Scoring-Qualitäten unter Beweis gestellt.

Robert Sabolic freut sich bereits auf den EC VSV und hat mit den „Adlern“ große Ziele: „Der VSV ist eine Top-Adresse, schon heuer hat das Team das Halbfinale erreicht. Ich will meinen Beitrag leisten, um dem nächsten Schritt zu setzen. Unser Ziel muss das Finale und auch die Meisterschaft sein. Ich habe bereits ein ausführliches Gespräch mit Coach Rob Daum und auch mit Co-Trainer Marcel Rodman, den ich sehr gut kenne und mit dem ich früher auch in Jesenice zusammen gespielt habe, geführt – ich freue mich sehr auf Villach, das Team und die Fans!”

www.ecvsv.at

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Autor: Redaktion Sport

28 Apr, 2022

FOTOFINISH SPORTPODCAST




Ähnliche Beiträge