ÖEL/Division I: Auch ohne Trainer lieferten Hornets und Piraten eine Gala ab
3. Liga Süd EC Liwodruck Hornets Spittal

Wow! Die ersten Runden der dritten österreichischen Eishockey Liga Division Süd ließen das Eishockeyherz der Fans höher schlagen. KEHV-Präsident Michi Herzog-Löschnig dürfte wohl Recht behalten, wenn er von der spannendsten Meisterschaft aller Zeiten spricht.

Piraten versenken Eisbären

Und wie an dieser Stelle schon angekündigt: Die Piraten aus Velden, die in den letzten Saisonen ein Abonnement auf die Rote Laterne hatten, werden ganz vorne mitspielen. Zum Auftakt hatten die Veldener die Eisbären aus Huben zu Gast und brannten, ohne ihren an Covid erkrankten Coach Herwig Gressel, der sich in Quarantäne befindet, ein Feuerwerk ab. 9:2 wurden Martin Pewal und Co. aus der Halle geschossen, obwohl auch die Eisbären in der Saison 2021 vorne mitmischen wollen.

Neuzugänge konnten überzeugen

Die Neuzugänge der Piraten konnten voll überzeugen: Ex-Ebel-Goalie Thomas Stroj strahlte die erwartete Sicherheit aus, Valentin Leiler, Christian Ban und Daniel Wachter verbuchten wie Christopher Wieser vier Punkte und auch die Zugänge aus Völkermarkt wie Niki Holzer oder Patrick Edlinger konnten gleich über ihre ersten Tore jubeln. Und alt eingesessene Stützen wie Christian Pessentheiner ließen sich nicht lumpen und punkteten gleich dreimal.

Und am Wochenende beim Schlager bei den Hornets in Spittal kommt mit Philipp Siutz, der dieses Wochenende als Co-Trainer beim U18-Nationalteam der Damen in Radenthein war, noch ein Top-Spieler dazu. ,,Wir hatten ein Jahr Zeit, um uns eine Mannschaft zusammen zu stellen, die vorne mitspielen kann“, freut sich Gressel über den gelungenen Auftakt.

Kracher in Spittal

Dem nächsten Spiel in Spittal sieht er trotz einer 1:4-Testspielniederlage positiv entgegen: ,,Da waren wir weit entfernt von komplett, konnten gerade einmal zwei Linien stellen. Samstag wird man eine andere Veldener Mannschaft sehen. Wenn wir komplett sind, erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe und ja – natürlich können und wollen wir auch bei den starken Spittalern gewinnen.“

Auch Hornets-Coach Flo Orztetek fehlte seiner Mannschaft beim grandiosen 6:2 gegen den Meister aus Althofen – im ersten Aufeinandertreffen in der vergangenen Woche hatte man noch mit 2:4 den Kürzeren gezogen. ,,Ich bin in Quarantäne weil meine Freundin positiv ist, hoffe aber am Samstag wieder dabei sein zu können.“ Da könnte Lukas Hörnler schon ein schnelles Comeback geben.

Spittal mit Lukas Hörnler?

Der Stürmer hatte im ersten Spiel bei den Rhinos nach einem abgefälschen Onetimer von Marco Zorec zwei Schneidezähne verloren. Auch Orzetek misst dem 4:1 in der Vorbereitung, als man in Minute eins gleich zwei Tore erzielte wenig Bedeutung bei: ,,Vorbereitung ist Vorbereitung, in der Meisterschaft wird das ganz ein anderes Spiel.

Velden hat eine enorm starke Truppe aber auch mein Team ist stark, kann jeden schlagen.“ Besonders ,,on fire“ ist bei den Hornets die Nummer 9, Kapitän Kevin Essmann“ – der Vorzeigeathlet hält nach drei Spielen schon bei zehn Punkten (5 Tore 5 Assists). Also Velden – Achtung vor der Nummer 9.

Meister Althofen im Livestream

Ein weiterer Schlager findet am Samstag in Althofen statt: Der Meister empfängt den Vizemeister: Die Rhinos Althofen wollen gegen Soccerzone Steindorf wieder auf die Siegesstraße zurück. Doch die Steindorfer sind derzeit in Revanchelaune: Am Wochenende wurde die U20 des VSV nach dem 5:7 zum Auftakt mit 5:1 nach Hause geschickt – auch dank einer fantastischen Leistung von Anja Adamitsch im Tor. Gelingt jetzt auch die Revanche für die 0:3-Finalklatsche 2020? Wir werden es im Livestream auf kehv.at/livestream sehen!

ÖEL IM PAY TV

Unkostenbeitrag: 4,90 Euro (exkl. MwST)
Wenn Du ein Ticket kaufen möchtest, dann scrolle zu DAY PASS und GET A TICKET. Den TICKET CODE eingeben und START WATCHING klicken. Das Ticket ist nach der Aktivierung 24 Stunden gültig. Der Stream beginnt ca. 30 Minuten vor Spielbeginn.

ÖEL SÜD – BEREITS ÜBERTRAGENE SPIELE

LINKS:
kehv.at/livestream
Fotos und Videos vom U18 WM-Vorbereitung 4-Nationen-Turnier aus Radenthein

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Autor: Rüdiger Wratschnig

19 Nov, 2021

FOTOFINISH SPORTPODCAST




Ähnliche Beiträge

P