Vanessa Herzog überzeugt bei ersten Leistungstests
Vanessa Herzog

Vanessa Herzog überzeugt bei ersten Leistungstests im Trainingslager auf Mallorca. Die ersten richtig harten Intervalleinheiten, mehrere hundert Kilometer am Rennrad und Athletiktraining am Strand. Das und vieles mehr steht auf dem Plan während des Trainingslagers in der Sonne von Mallorca.

Vanessa Herzog trainiert auf Mallorca

Nach einer etwas komplizierteren Anreise als normalerweise üblich, ist Vanessa Herzog gemeinsam mit Trainer Tom Herzog auf der spanischen Insel gelandet. Gleich zu Beginn hat man mit dem abspulen von Kilometern auf dem Rennrad begonnen. Während die Trainingsgruppe auf dem Rad sitzen bleibt, wählt die junge Kärntnerin manchmal auch die Inline Skates an den Füßen und hängt sich in den Windschatten der polnischen Trainingsgruppe. “Da haben die anderen schon blöd geschaut, als ich mit den Skates an ihnen vorbei gesprintet bin”, so die gebürtige Tirolerin.

Vanessa Herzog

Vanessa Herzog

Mallorca abwechslungsreicher als Zypern

Auf der Baleareninsel im Mittelmeer findet die Gruppe um die erfolgreiche österreichische Eis- schnellläuferin perfekte Trainingsbedingungen vor. Wenn man Vanessa Herzog nach einem Vergleich zu vorherigen Destination für ihre Wintervorbereitung fragt, antwortet sie: “Auf Mallorca ist es einfach viel abwechslungsreicher als z.B. in Zypern, wo ich letztes Jahr trainiert habe. Hier kann ich gute Grundlagen Einheiten auf flachen Straßen fahren und nicht weit davon ein Intervalltraining auf einer langen Bergstraße absolvieren. Ich genieße es sehr auf der Insel. Nicht umsonst sehen wir bei unseren Ausfahrten verschiedenste Profi Radteams, die auch hier trainieren.”

Trainingskameraden aus Polen

Zum ersten mal trifft Vanessa Herzog persönlich auf die neuen Trainingskameraden aus Polen. Erst kürzlich hat man die riskante Entscheidung getroffen sich vom niederländischen Profiteam Reggeborgh zu trennen und vor den Olympischen Spielen die Vorbereitung auf den Winter neu zu gestalten.

Das Team Herzog zeigt sich sehr positiv überrascht. Trainer Tom Herzog: “Von der professionellen Arbeit in der Trainingsvorbereitung konnten wir uns vorher schon ein Bild machen. Der polnische Nationaltrainer Tuppu Nieminen und sein Team machen einen fantastischen Job. Auch den fachlichen Austausch weiß man sehr zu schätzen.”

Die österreichische Olympiahoffnung fühlt sich in der Gruppe extrem wohl, das berichtet sie uns mit einem Lächeln im Gesicht. “Es macht extrem Spaß in der Gruppe zu trainieren und alle sind bemüht viel Englisch zu sprechen. Wir treiben uns gegenseitig an, um auf dem gemeinsamen Weg zu den Spielen in Peking besser zu werden.”

Auch sportlich weiß Vanessa Herzog schon früh in der Vorbereitung zu überzeugen. Bei den ersten Leistungstests war sie mit Abstand die beste Dame in der Gruppe und im Vergleich mit den sprintstarken Herren kann sie voll mithalten. Die Trainer vor Ort waren sichtlich beeindruckt von den Leistungen der jungen Österreicherin.

LINKS:
Vanessa Herzog
Daniel Habesohn träumt vom Europacup-Sieg

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Autor: Redaktion Sport

13 Mai, 2021

FOTOFINISH SPORTPODCAST




Ähnliche Beiträge