Handball EM – Österreich schreibt Geschichte

von | 21. Jan 24 20:31

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Deutschland und Österreich in der Handball-EM endete in einem packenden 22:22-Unentschieden. Die Begegnung, die in der Kölner Lanxess Arena stattfand, bot den Zuschauern eine Mischung aus Intensität, Dramatik und überraschenden Wendungen.
Handball EM Österreichs Teamchef Aleš Pajovič

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Deutschland und Österreich in der Handball-EM endete in einem packenden 22:22-Unentschieden. Die Begegnung, die in der Kölner Lanxess Arena stattfand, bot den Zuschauern eine Mischung aus Intensität, Dramatik und überraschenden Wendungen.

Spielverlauf

Das Spiel begann mit einem intensiven Schlagabtausch, wobei Deutschland zunächst die Oberhand zu haben schien. Jedoch kämpfte sich Österreich zurück und sorgte für eine ausgeglichene erste Halbzeit. In der zweiten Hälfte schien Deutschland das Spiel bei 21:16-Führung für Österreich (49.) sogar zu entgleiten. Nur viel österreichisches Pech bei vier Stangenwürfen und ein echter Kraftakt rettete ihnen noch das Unentschieden.

Deutschlands Herausforderungen

Deutschland sah sich mit einigen Herausforderungen konfrontiert, insbesondere in der Offensive. Trotzdem gelang es der deutschen Auswahl, in den entscheidenden Momenten zu punkten und das Unentschieden zu sichern.

Österreichs Kampfgeist

Die österreichische Mannschaft zeigte einen beeindruckenden Kampfgeist. Besonders in der Verteidigung überzeugten die Spieler und zwangen Deutschland zu Fehlern. Die offensive Leistung war solide, wenn auch mit Raum für Verbesserungen.

Statements der Trainer

Bundestrainer Alfred Gislason:

Gislason äußerte sich nach dem Spiel kritisch zur Leistung seiner Mannschaft, insbesondere in der Offensive. Er betonte, dass die Torausbeute verbessert werden müsse, um in den kommenden Spielen erfolgreich zu sein.

Österreichs Trainer Aleš Pajovič:

Wir waren besser, wir haben einen Punkt verloren! Ich bin stolz auf die kämpferische Leistung des Teams.

Fazit zur Handball EM

Das 22:22-Unentschieden bei der Handball EM zwischen Deutschland und Österreich war ein intensiver Schlagabtausch, der die Stärken und Schwächen beider Mannschaften aufzeigte. Während Deutschland mit Defiziten in der Offensive zu kämpfen hatte, zeigte Österreich einen bemerkenswerten Kampfgeist. Die kommenden Spiele versprechen weitere spannende Duelle, und beide Teams werden hart arbeiten, um ihre Leistungen zu optimieren.

Weitere Spiele bei der Handball EM:

22.01.2024 18:00 Uhr Frankreich – Österreich (ORF1)

24.01.2024 15:30 Uhr Österreich – Island (ORF1)

Links:
Handball EM
HLA

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P