KÄRNTNER Eishockey LIGEN – Spiele des Tages 21.01.2024

von | 23. Jan 24 11:17

Hier sind die Ergebnisse aller Eishockeyspiele in den Kärntner Eishockey Ligen vom vergangenen Sonntag. Bedauerlicherweise kam es aufgrund eines übermäßigen Ansturms zu wiederholten Ausfällen der Webseite des Kärntner Eishockeyverbandes.
Kärntner Eishockey Ligen

Derzeit wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Website wieder stabil und funktionsfähig zu machen. In der Zwischenzeit bieten wir auf Sport Fan Austria alle Liveticker und Spielstatistiken an, falls unsere Webseite ebenfalls offline gehen sollte, können die Spiele auch auf live.eishockey.at verfolgt werden. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Eishockey AHC Division 2 Mitte/Ost

VST Völkermarkt vs. EC Lico St. Marein 18:1 (6:1, 7:0, 5:0)

Völkermarkt/Zuschauer: 150 Schiedsrichter: Podlesnik, Schweighofer

Claudio Mette, Manager VST Völkermarkt: „Heute hatten wir aufgrund von erkrankten Spielern einen dezimierten Kader zur Verfügung. Trotzdem waren wir heute in allen Belangen die bessere Mannschaft.“

DSG Ledenitzen vs. Tarco Wölfe 3:4 (1:2, 1:0, 1:2)

Steindorf/Zuschauer: 100 Schiedsrichter: Dreier, Wuntschek

Walter Grud, Trainer Ledenitzen: „Heute war eines dieser Spiele, bei denen man nach dem Abpfiff in der Kabine sitzt, und alle Spieler sich ansehen, wissend, dass man sich heute selbst geschlagen hat. Besonders auffällig war, wie das Spiel im letzten Drittel gekippt ist. In nur zwei Minuten haben entscheidende Aktionen das Spiel zu Gunsten von Tarco entschieden. Fairerweise muss man jedoch auch anerkennen, dass bei Tarco einige Schlüsselspieler gefehlt haben, was das Spiel offener gestaltet hat als es sonst der Fall gewesen wäre.“

EC Tigers Paternion vs. Ultras Spittal 6:3 (2:2, 2:0, 2:1)

Paternion /Zuschauer: 210 Schiedsrichter: Ettlmayr, Leitl

Thomas Buchbauer, Trainer Paternion: „Derbytime in Paternion! Zu Gast waren die Ultras aus Spittal! Verdienter Sieg meiner Mannschaft gegen dezimierte Ultras!“

Eishockey AHC Division 2 West

UEC Leisach vs. EC Virgen 3:5 (3:0, 0:2, 0:3)

Leisach/Zuschauer: 254 Schiedsrichter: Hausott, Unterköfler

Robert Müller, Obmann Stv. Leisach: „Leider haben wir uns im zweiten Spieldrittel zu sehr auf unserem Vorsprung aus dem ersten Spieldrittel ausgeruht. Die Virger haben diese Gelegenheit genutzt und unsere Defensive zunehmend unter Druck gesetzt. Unsere Effizienz im Abschluss, die wir im ersten Spieldrittel gezeigt haben, konnten wir nicht mehr aufrechterhalten. Leider haben sich auch die individuellen Fehler gehäuft.“

Reinhold Berger, Obmann Virgen: „Nach dem ersten Drittel hätte wohl niemand mit diesem Endergebnis gerechnet. Unsere Mannschaft hat im zweiten Abschnitt eine beeindruckende Aufholjagd hingelegt und den 3:0 Rückstand aufgeholt, um den Spielstand auf 3:2 zu bringen. Im Schlussdrittel haben wir durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung die Führung übernommen und konnten durch einen Emptynet-Treffer das Endergebnis von 3:5 erzielen. Mit diesem Sieg sichern wir uns wichtige drei Punkte.“

EC Irschen vs. Black Devils Prägraten 2:7 (1:2, 0:3, 1:2)

Irschen/Zuschauer: 112 Schiedsrichter: Orel, Pieber

Sebastian Aichholzer, Obmann Irschen: „Das war heute kein gutes Spiel von uns.

Mit einer Leistung wie gegen Leisach wäre deutlich mehr drin gewesen.

Jetzt heißt es, sich gegen Lienz zu steigern und einen versöhnlichen Saisonabschluss zu zeigen.“

Kapitän Brandstätter Pascal, Black Devils: Nach 1:0 Rückstand konnten wir die Partie drehen und einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Gratulation der gesamten Mannschaft für die kompackte Leistung und Danke dem Gegner für die faire Partie.

UEC Lienz vs. UECR Huben II 10:5 (3:0, 4:3, 3:2)

Lienz/Zuschauer: 157 Schiedsrichter: Schatz, Sintschnig

Peter Mösenlechner, Trainer Lienz: „Obwohl das Derby gegen Huben mit einem 10:5-Sieg endete, war es definitiv die schlechteste Leistung der Saison. Es fehlte an Laufbereitschaft, wir haben 100%ige Chancen leichtfertig vergeben und mindestens 6 Alleingänge der Hubener zugelassen, aufgrund von mangelnder Konsequenz im Stellungsspiel. Trotzdem konnten wir die drei Punkte holen, aber der Rest des Spiels war leider zum Vergessen.“

Eishockey Kärntner Unterliga Mitte

ASKÖ Göriach vs. HC SE Massivhaus Köttern 5:6 (2:2, 2:3,1:1)

Göriach/Zuschauer: 120 Schiedsrichter: Hausott, Hafner

Gerald Winkler, Obmann Göriach: „In einem hart umkämpften Spiel mussten wir uns leider erneut geschlagen geben. Obwohl wir bis zur letzten Sekunde gekämpft haben, wollte die Scheibe einfach nicht für uns springen. Dennoch möchte ich dem HC Köttern meine Glückwünsche aussprechen. Sie haben eine starke Leistung gezeigt und sich den Sieg verdient.“

Wolfgang Schrittesser, HC Köttern: „Wir konnten das Spiel knapp mit 6:5 gewinnen, obwohl es eine unserer wohl schlechtesten Leistungen der letzten Jahre war. Dennoch zählen am Ende des Tages die drei Punkte.“

EC Kellerberg vs. EC Arnoldstein 4:7 (1:2, 1:3, 2:2)

Kellerberg /Zuschauer: 89 Schiedsrichter: Mike, Thalhammer

Kärntner Eishockey Ligen EC Kellerberg gegen EC Arnoldstein
Kärntner Eishockey Ligen Unterliga Mitte, Kellerberg hell-dunkel /braun – Arnoldstein gelb/schwarz im Bild: Kellerberg Tischner Lukas – Arnoldstein Tributsch Andreas Foto: Hermann Sobe

Eishockey Kärntner Unterliga Ost 1

Reifnitz Trouts vs. Tarco Wölfe II 10:3 (4:2, 2:1, 4:0)

Ferlach/Zuschauer: 80 Schiedsrichter: Ettlmayr, Wucherer

Andreas Schmidhofer, Obmann Trouts: „Im Großen und Ganzen eine faire Partie. Wir konnten über 60 Minuten eine kompatke Defensivleistung abrufen und das war am Ende der Schlüssel zum Erfolg.“

Lendhafen Seelöwen vs. ESV PES Ferlach II 10:2 (4:0, 2:1, 4:1)

Ferlach/Zuschauer: 110 Schiedsrichter: Jopp, Kostynski

Alex Cijan, Seelöwen: „Ausgezeichnetes Spiel der gesamten Mannschaft! Obwohl wir stark dezimiert waren, haben wir durch taktische Disziplin und Teamgeist gezeigt, dass wir uns am wohlsten fühlen, wenn wir als Einheit von 11-13 Mitgliedern agieren. Ich bin wirklich stolz auf das Team! Besonders hervorzuheben sind Wolfi Schönthaler, der seine ersten beiden Saisontore erzielt hat, und Julian Melcher, der mit einer Glanzleistung überzeugt hat.“

Wolfgang Kopeinig, Obmann Ferlach: „Die Seelöwen sind eine ganze Klasse zu stark für uns. Haben alles gegeben und wieder einiges gelernt. Gratuliere den Seelöwen.“

Eishockey Kärntner Unterliga Ost 2

ASKÖ Grades Metnitz vs. Friesacher AC 2:4 (1:3, 0:0, 1:1)

Grades/Zuschauer: 102 Schiedsrichter: Pirsch, Wassermann

Bernhard Neuwirther, Friesacher AC: „Revanche geglückt. Nach der letzten Heimniederlage gegen eine stark spielende Mannschaft aus dem oberen Metnitztal, konnten wir heute durch eine starke und taktisch gute Leistung die Punkte für uns verbuchen. Die Schiedsrichter liesen das Spiel keinen Moment entgleisen und somit stand ein faires Spiel beider Seiten nichts im Wege. Gratulation an meine Mannschaft.“

EC13 St. Salvator vs. EC Raiffeisen Nockberge II 10:1 (3:0, 4:1, 3:0)

St. Salvator/Zuschauer: 75 Schiedsrichter: Krenn, Leitgeb

Markus Kohlweg, Trainer Nockberge2: „Trotz zahlreicher Ausfälle durch den Bauernball in Feldkirchen haben die restlichen Spieler beherzt gekämpft. Besonders hervorzuheben ist unser Tormann von der ersten Mannschaft der in der zweiten als Stürmer aushalf und gleich ein Tor erzielte!! Gratulation an St. Salvator“

Eishockey Kärntner Unterliga West

EHC Oberdrauburg vs. EC ÖAV Obergailtal 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)

Oberdrauburg/Zuschauer: 55 Schiedsrichter: Gobetzky, Tijanic

Siegbert Pucher, Obmann Oberdrauburg : “Der EC Obergailtal war über das ganze Spiel die effizientere Mannschaft und konnte so das Spiel mit 4:2 für sich entscheiden.“

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Tabelle

NEWSLETTER-ABO

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P